Warhammer Online Game

Onlinespiel – Warhammer Online – Impressionen aus den ersten 60 Minuten inklusive Charaktererstellung und Tutorialfenstern. Ab sofort können Vorbesteller der Standard Edition von Warhammer Online in den virtuellen Krieg ziehen – die „Headstart“-Phase ist eröffnet. In diesem Video können Sie Eindrücke aus der Fantasy-Welt von Warhammer Online einfangen. Das Warhammer-Fantasy-Rollenspiel versetzt die Spieler in die dunkle, gothische Welt. (Via: Golem)


Tremulous – 3D-Shooter kostenlos mit Quake 3 Engine

Tremulous ist ein kostenloser 3D-Shooter mit Quake 3 Engine und Elementen aus Counter-Strike.

Menschen gegen Aliens. Technologie gegen Evolution. Dieser Kampf bestimmt das reine Multiplayer-Spiel „Tremulous„. Im Teamdeathmatch kämpft eine Horde ekelerregender Aliens gegen eine Gruppe gut ausgerüsteter Menschen.

3d-shooter-freeware

Mensch vs. Alien
Es ist ein Kampf zwischen Gut und Böse, oder zwischen der Erde und dem Rest der Welt. Zu Beginn einer jeden Schlacht wählt der Spieler seine Rasse: Mensch oder eben Alien. Innerhalb beider Rassen gibt es verschiedene Arten mit unterschiedlichen Fähigkeiten. Denn es geht in „Tremulous“ nicht nur um den reinen Waffenkampf, es ist auch Taktik gefragt.

So gibt es bei den Menschen Konstrukteure, die mit einem speziellen Gerät Gebäude erschaffen können: Geschütze, Re-Spawn-Punkte, Kraftwerke und andere Gerätschaften. Diese Gegenstände dürfen nur in der eigenen Basis aufgebaut werden und dienen zu ihrem Schutz. Wird die Basis bis auf den letzten Re-Spawn-Punkt zerstört, hat das andere Team gewonnen. Nach jedem Tod entscheidet der Spieler neu, ob er kämpfen oder konstruieren will.

Gefahr droht von überall
Als Mensch ist man zwar mit modernster Waffentechnologie unterwegs, aber die Aliens beschränken sich nicht auf den offenen Kampf. Die Krieger unter ihnen sind meist gut getarnt und schwer zu finden. Darüberhinaus können sie auch an den Wänden oder an der Decke entlangschleichen und wenn sie nah genug herangekommen sind, stürzen sie sich auf ihr Opfer und beißen es tot.

Ausgereifte Quake-3-Engine
„Tremulous“ verwendet die ausgereifte Quake-3-Engine. Die Grafik ist demnach sehr fortschrittlich und sie unterscheidet sich deutlich von anderen OpenSource-Shootern, die meist noch auf die Engine des ersten Quake-Teils zurückgreifen. Etwa zehn düstere Karten stehen von Beginn zur Verfügung, doch die Website hält schon heute weitere Maps bereit. Es ist auch möglich Mods zu laden, bislang wurden jedoch noch keine entworfen.

Reines Mehrspieler-Game
Den Einzelspieler-Modus haben sich die Entwickler gespart. Ein Internetanschluss reicht allerdings aus, um genügend Gegner und Verbündete für eine Runde Teamdeathmatch zu finden. Schon nachmittags finden sich fast Hundert aktive Server für Schlachten zwischen Mensch und Alien. Natürlich kann das Spiel auch im lokalen Netzwerk gespielt werden

Verschiedene Aliens
Wer sich für die außerirdischen Wesen entscheidet, kann auf zwei verschiedene Arten zurückgreifen: Konstrukteure und Krieger. Beide Arten werden durch Kills und Erfahrung nach und nach aufgewertet, bis die Menschen irgendwann von solchen Biestern angegriffen werden:

Die Balance beider Rassen ist ausgewogen, keine Spezies ist übermäßig bevorteilt. Es bleibt der Vorliebe überlassen, ob der Spieler sich für den Jäger oder Gejagten entscheidet. Während sich die Menschen mit Geld Ausrüstung und Waffen kaufen, sind die Währung der Aliens Evolutionspunkte, eine Art Mana. Diese Evolutionspunkte werden eingesetzt, um Fallen und Verteidigungsanlagen für die Basis wachsen zu lassen.

Die Menschen rüsten auf
Gegen die hinterhältigen Angreifer bleibt den Menschen nur ihre eigene technische Überlegenheit, doch die hat ihren Preis. So sparen die meisten Menschen lange Zeit auf den besten Kampfanzug, den es für Geld zu kaufen gibt. Dazu am besten noch einen Flammenwerfer, um die Brut aus dem Weltraum anständig grillen zu können.

Elemente aus Counter-Strike
Der beliebte Taktik-Shooter „Counter-Strike“ bietet auch die Möglichkeit die eigene Spielfigur durch verschiedene Waffen und Schutzelemente aufzurüsten. Zu diesem Element kommt bei „Tremulous“ noch die Möglichkeit hinzu, Gebäude beziehungsweise Lebensformen zu konstruieren, die eine Basis bilden, so wie man es von Aufbau-Strategie-Spielen kennt. Ziel ist es nicht mehr, nur Kills zu sammeln. Nur wer der anderen Rasse die Lebensgrundlage stiehlt und alle Mitglieder tötet, gewinnt das Spiel.

3d-shooter-kostenlos

Fazit
„Tremulous“ ist mehr als ein Fangame oder eine Übung für Programmieranfänger. Es ist ein gelungenes Spiel mit eigener Spielidee. Zu Beginn verwirren die verschiedenen Auswahl-Möglichkeiten und auch die verschiedenen Gebäude machen den Einstieg nicht einfacher. Nach kurzer Zeit der Eingewöhnung macht die Suche nach der fremden Spezies Spaß und das Suchtpotenzial steigt enorm. Richtig interessant wird es ab sechs Spielern im drei gegen drei.

Zum download von „Tremulous“ 3D-Shooter kostenlos »

Quelle: netzwelt.de

Mega Mario Freeware Super Mario Bros. 1 Clone

PC Game Klassiker „Super Mario Bros. 1 Clone“ kostenlos zum download

Super Mario Bros 1. war der erste Teil von Super Mario, viele Gamer haben Ihn damals an der Spielekonsole gespielt. Mega Mario ist ein Super Mario Bros. 1 Clone. Es beinhaltet alle Funktionen des Originals – mit besseren Grafiken, höherer Auflösung, besserer Steuerung und neuen Levels. Die Geschichte von Super Mario geht weiter in dem freeware Game „Mega Mario“ weiter. Das Spiel läuft übrigens auch mit Windows Vista.

Mega Mario Freeware Game

Mega Mario Freeware download »

CASIO Digitalkamera HIGH SPEED EXILIM EX-FH20

Die CASIO Europe GmbH und ihr Mutterkonzern, CASIO Computer Co. Ltd., die Einführung der neuesten EXILIM Digitalkamera, der HIGH SPEED EXILIM EX-FH20, bekannt. Diese eindrucksvolle neue Kamera ermöglicht ultraschnelle Aufnahmen mit bis zu 40 Fotos pro Sekunde und nimmt Hochgeschwindigkeitsfilme mit bis zu 1.000 fps auf.

Im März dieses Jahres stellte CASIO mit der EXILIM Pro EX-F1 die schnellste Digitalkamera der Welt vor*. Dank der ultraschnellen Serienbild-Funktion mit 60 Fotos pro Sekunde und der ultraschnellen Filmaufnahme mit bis zu 1.200 fps können Anwender mit der EX-F1 jeden wichtigen Moment einfangen und sogar Bewegungen festhalten, die das menschliche Auge sonst nicht wahrnimmt. Diese Funktionen haben zur Entwicklung einer völlig neuen Art der Digitalfotografie beigetragen und wurden von Hobby- und Profifotografen gleichermaßen hoch gelobt.

*Stand 16. September 2008, basierend auf einer CASIO-Untersuchung zu Digitalkameras für den Verbrauchermarkt.

Während die Hochgeschwindigkeits-Funktionen, die selbst von den weltbesten digitalen Spiegelreflexkameras nicht erreicht werden, von der EX-F1 übernommen wurden, zielt die Entwicklung der neuen HIGH SPEED EXILIM EX-FH20 auf eine breitere Zielgruppe ab. Neben der vereinfachten Bedienung, mit allen Aufnahmemodi über nur einem Einstellrad, erweitert CASIO die EX-FH20 um einen 20fach optischen Zoom in einem überraschend kompakten Gehäuse, mit dem die Kamera 27% kleiner und 28% leichter als die EX-F1 ist. Mit ihrer Geschwindigkeit und ihrem Bedienkomfort ist diese Kamera sprichwörtlich eine Klasse für sich. Aufgrund dieser einzigartigen Eigenschaften führt CASIO zusammen mit der neuen EX-FH20 die neue HIGH SPEED EXILIM Serie ein. Zu dieser Serie gehört neben der vorgestellten Kamera auch die noch schnellere EX-F1. CASIO ist fest davon überzeugt, dass die revolutionären Fähigkeiten der HIGH SPEED EXILIM Kameras völlig neue Anwendungsgebiete für die Digitalfotografie eröffnen.

Die EX-FH20 ist ab Ende September 2008 zu einem voraussichtlichen Ladenverkaufspreis von 500 Euro im Handel erhältlich. Weitere Informationen unter highspeed.exilim.de

Norton Internet Security und Norton AntiVirus

Symantec stellt die neuen Versionen 2009 seiner Sicherheitssoftware Norton Internet Security und Norton AntiVirus vor. Beide bieten, was sich Computernutzer am meisten wünschen: Schnelligkeit bei umfassendem Schutz. Möglich wird dies durch mehr als 300 Optimierungen.

Beispielsweise können mit der neuen Norton Insight-Technologie Scans auf Schadprogramme deutlich schneller ablaufen. Ein Silent Mode sorgt dafür, dass Warnmeldungen und Updates vorübergehend zurückgestellt werden, wenn der Nutzer beispielsweise einen Film auf dem Rechner schaut, spielt oder eine Präsentation hält. Generell arbeiten die neuen Norton-Lösungen mit so genannten Pulse Updates, die Virensignaturen in sehr kurzen Abständen bereitstellen. Daneben ist auch ein verbessertes Tool zur Systemrettung beigefügt.

Zur Abrundung der neuen Versionen bietet Symantec kostenlosen Support (1) per Chat und Telefon. Norton Internet Security 2009 und Norton AntiVirus 2009 sind ab sofort zum Preis von 59,99 Euro / 89,00 CHF beziehungsweise 39,99 Euro / 59,00 CHF (jeweils 3 Lizenzen) verfügbar. Alle angegebenen Preise sind unverbindliche Preisempfehlungen von Symantec. Kunden mit einem gültigen Abonnement können kostenlos ihre jeweiligen Norton-Lösungen auf die neuen Versionen aktualisieren.

„Die neuen Versionen 2009 von Norton Internet Security und Norton AntiVirus sind so schnell und leistungsfähig wie nie zuvor. So liegt die Installationszeit unterhalb einer Minute und die Software benötigt sehr wenig Arbeitsspeicher“, erklärt Rowan Trollope, Senior Vice President Consumer Business bei Symantec. „Neue Technologie wie Norton Insight, reduziert die Anzahl regelmäßig zu scannender Dateien und macht die Lösungen zusätzlich sehr effizient“, führt Trollope weiter aus.

Mehr Schnelligkeit für mehr Rechnerleistung

Entwickelt wurden die neuen 2009 Norton-Lösungen unter dem Aspekt „Zero Impact“. Das heißt: Die Software hat keinen spürbaren Einfluss mehr auf die Performance des Computers. Hierzu wurden mehr als 300 Verbesserungen umgesetzt, welche die 2009er Norton-Lösungen sehr schnell und systemschonend arbeiten lassen

Norton Internet Security 2009 und Norton AntiVirus 2009 sind ab sofort erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für Norton Internet Security 2009 beträgt 59,99 Euro / 89,00 CHF, für Norton AntiVirus 2009 39,99 Euro / 59,00 CHF (jeweils mit 3 Lizenzen). Die Lizenz von Norton Internet Security für einen Computer kostet 39,99 Euro, die 1-User Lizenz von Norton AntiVirus kostet 29,99 Euro. Eingeschlossen sind jeweils ein Ein-Jahres-Abonnement zur Nutzung der Lösung. Nutzer mit gültigem Abonnement können kostenlos auf die neuen Versionen 2009 aktualisieren.