Gran Torino – neuer Film mit Clint Eastwood

In „Gran Torino“ spielt Clint Eastwood einen verbitterten, fremdenfeindlichen Kriegsveteranen, der in einem asiatisch geprägten Wohnviertel lebt. Konfrontiert mit seinen unerschrocken freundlichen Nachbarn beginnt er langsam seine Vorurteile zu überdenken und sich mit dem eigenen Leben auszusöhnen.

Mit dieser heiteren und gleichzeitig ernsthaften Story um das Thema Rassismus und interkulturelle Konflikte fügt der Altmeister seinem Spätwerk noch eine weitere Facette hinzu. Diese differenzierte und ruhig angelegte Gesellschaftsstudie hinterlässt durch die kluge Umsetzung ihrer Botschaft einen tiefen Eindruck. Es ist nie zu spät, um sich zum Guten zu wandeln und dem moralischen Verfall und der Diskriminierung mit Humanität und Solidarität entgegenzutreten. Ein wichtiges gesellschaftliches Thema, packend in Szene gesetzt.

Gran Torino – Kino Trailer

Kinostart: 26. Februar 2009 (Warner Bros. Pictures Germany)

Gran Torino Drama – USA/Australien 2008 – FBW: Prädikat besonders wertvoll – 117 Min. – FSK: ab 12 Jahren – R: Clint Eastwood- B: Nick Schenk – P: Warner Bros. Entertainment GmbH, Village Roadshow Pictures, Double Nickel Entertainment, Malpaso Produktion – D: Clint Eastwood, Bee Vang, Ahney Her, Christopher Carley u.a.

Bild-Zeitung startet Promi-Werbekampagne

Die Axel Springer AG startet am Wochenende für die Bild-Zeitung eine große Werbekampagne, in der Prominente unverblümt ihre Meinung über die Boulevard-Zeitung äußern.

Dies berichtet das Branchenmagazin Werben & Verkaufen (W&V) in seiner morgen erscheinenden Ausgabe. Zu den Promis zählen u.a. Udo Lindenberg, Veronica Ferres, der Verleger Hubert Burda, der Rapper Sido und Nationalspieler Philipp Lahm. Dabei äußern sich die VIPs laut W&V durchaus kritisch zu dem Blatt. „Gelegentlich lese ich die Bild, um zu wissen, was Millionen Leserinnen und Leser denken sollen, Spaß macht mir die eine oder andere Gegendarstellung“, schreibt beispielsweise Gregor Gysi von der Linken. TV-Moderator Thomas Gottschalk schreibt, dass Bild ihn zuerst zur Schnecke und dann zum Titan gemacht habe. Man wolle mit der Kampagne zeigen, dass Bild „mutig und offen“ mit kritischen Stimmen umgehe, so der Werbeleiter von Bild. Bis Ende des Jahres sollen rund 20 Motive für die Zeitung werben, zudem gibt es einen Werbespot. Die Kampagne stammt von der Hamburger Renommieragentur Jung von Matt.

Acer Netbook Aspire one D150

Acer präsentiert zur CeBIT 2009 als spezielles Highlight das neue Netbook Acer Aspire one D150 mit 10 Zoll-Display und Windows XP Home. Das stylishe Netbook eignet sich für alle Online-Aktivitäten und ist eine gute Wahl für alle User, die immer und überall „internetted“ sein wollen.

aspire-one-d150 Es zeichnet sich durch Ausgewogenheit zwischen Ultraportabilität und Anzeigekomfort aus und ermöglicht dank des größeren LCDs komfortables Surfen. Der leistungsstarke 6-Zellen Akku sorgt außerdem für bis zu sechs Stunden Netzunabhängigkeit. Den individuellen Wünschen des Anwenders entsprechend, kann er aus den vier Farben weiß, blau, rot und schwarz das bevorzugte Modell wählen. Das Acer Aspire one D150 ist ab März zu einem unverbindlich empfohlenen Endkundenpreis (inkl. MwSt.) von 399,- Euro im Handel erhältlich. Acer zeigt die neuen Netbooks auf der CeBIT 2009 in Halle 25 am Stand D40/L115.

Der Siegeszug der Netbooks hat seinen Ursprung in dem zunehmenden Bedürfnis nach Mobilität und Konnektivität: Überall online sein, rund um die Uhr Kontakte pflegen, jederzeit die News zu allen aktuellen Themen im Internet recherchieren oder private und geschäftliche E-Mails bearbeiten.

„‚Always internetted‘ ist das Thema 2009. Netbooks sind das Tor zur Welt der mobilen Kommunikation und stellen den permanenten Zugriff auf die neuesten Informationen im Web sicher“, so Alexandra Böckelmann, Pressesprecherin Acer Deutschland. „Wir setzen hier auf eigens für die individuellen Anforderungen der Anwender entwickelte Produkte. Mit dem neuen Acer Aspire one D150 runden wir unser Portfolio im Netbook-Bereich ab und präsentieren die perfekte Kombination zwischen Mobilität und Ergonomie.“

Hoher Anzeigekomfort
Das neue 10 Zoll-Netbook Acer Aspire one D150 wiegt nur knapp über ein Kilogramm und vereint edles Design mit hoher Verarbeitungsqualität sowie großem Funktionsumfang. Der neue Formfaktor gewährleistet Ausgewogenheit zwischen Ultraportabilität und hohem Anzeigekomfort beim Surfen und Bearbeiten von E-Mails.

Mobilität und Technik
Speziell für effizientes Surfen im Web verfügt das Acer Aspire one D150 über ein 10,1 Zoll großes WSVGA-Display mit einer Auflösung von 1.024 x 600 Pixeln. Mit seiner LED-Hintergrundbeleuchtung ist es besonders energiesparend, was sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirkt. Das Acer Aspire one D150 ist mit dem Intel® Atom Prozessor N280 (1,66 GHz, 512 KB L2-Cache, 667 MHz FSB) und dem Chipsatz Mobile Intel® 945GSE Express ausgestattet. Die Festplatte besitzt eine Kapazität von 160 GB. Neben einem VGA-Anschluss für einen externen Monitor und drei USB 2.0-Ports hält das Netbook einen Multi-in-1 Card Reader für die gängigsten Speicherkartenformate bereit. Am oberen Bildschirmrand ist die Webcam Acer Crystal Eye integriert, die auch unter ungünstigen Lichtverhältnissen eine ansprechende Bildqualität garantiert und Live Video Streaming, Video Chats sowie Videokonferenzen jederzeit und an jedem Ort ermöglicht.

Umfassende Konnektivität
Für den unkomplizierten Zugriff auf verfügbare Wireless-Netzwerke ist das Netbook Acer Aspire one D150 mit einem 802.11b/g Wi-Fi-Modul sowie der Acer SignalUp-Technologie ausgestattet. Optional bietet es eine Bluetooth-Schnittstelle und hält, je nach Modell, für völlig uneingeschränkte Konnektivität integriertes UMTS bereit.

Geringer Energieverbrauch
Das Acer Aspire one D150 erfüllt die Anforderungen der Norm Energy Star 4.0 für energiesparende Geräte. Das Netbook ist mit einem Lithium-Ionen-Akku mit 6 Zellen ausgestattet. Dank des sehr geringen Energieverbrauchs hat das Acer Aspire one D150 mit 6-Zellen-Akku eine Akkulaufzeit von bis zu 6 Stunden. Die frontal angebrachte Batterieanzeige liegt stets im Blickfeld des Nutzers, auch wenn das Netbook zugeklappt ist.

Auf dem Acer Aspire one D150 ist das Betriebssystem Windows XP® Home vorinstalliert. Das Standard-Softwarepaket umfasst Acer eRecovery Management, Acer Launch Manager, Adobe® Reader®, McAfee® Internet Security Suite Trial und Microsoft® Office Trial 2007.

Für das Acer Aspire one D150 wird eine Standardgarantie von einem Jahr gewährt, die mit Acer Advantage auf 3 Jahre erweitert werden kann.

Weltraumfluege fuer jedermann

Der britische Milliardär Richard Branson will schon bald Weltraumflüge als Massengeschäft anbieten.

Weltraum - Mond mit Blick auf Erde (Foto: NASA) In der neuen, am Donnerstag erscheinenden Ausgabe des Hamburger Magazins stern sagte der Gründer der Unternehmensgruppe Virgin: „Normalsterbliche werden ins All reisen können.“ Schon in den nächsten Wochen werde das Mutterschiff von „Virgin Galactic“ zu einem Testflug in die Erdumlaufbahn aufbrechen.

„Im August oder September lassen wir Raumschiffe von dort aus zu Testläufen starten“, erläuterte Branson im stern, „und nach einigen Monaten werde ich dann meine Familie mitnehmen und unsere Mission offiziell beginnen.“ Branson verrät im stern, dass sich der bekannte Physiker Stephen Hawking bereits für die Raumflüge angemeldet und auch schon in der Schwerelosigkeit trainiert habe. Eine Tatsache, die Branson „absolut fantastisch“ findet: „Ich verehre diesen Mann sehr.“

Bislang rechnet Bransons Firma Virgin Galactic mit Reisekosten von rund 200.000 Dollar pro Passagier. Den Preis will der Unternehmer jedoch schnell senken. Branson verspricht sich vom All-Tourismus eine große Werbewirkung für seine Marke Virgin: „Das wird ein großartiges Aushängeschild für die Virgin-Gruppe – wir werden auf der ganzen Welt die Einzigen sein, die Reisen ins All anbieten“, so Branson im stern.

Angst vor den Kosten hat der mehrfache Milliardär nicht: „Das Ganze kostet uns so viel wie der Bau eines einzigen 747-Jets.“ Und für diese Summe erhalte er fünf Raum- und zwei Mutterschiffe.