Computervirus – neuer Windows-Wurm

Panda Security warnt vor einem neuen Windows-Wurm, der Office-Dokumente, Mediendateien und Bilder in infizierten Rechnern zerstört, indem er die Inhalte der Dateien löscht und durch eine Kopie seines Codes ersetzt.

Der Wurm trägt den Namen „Tixcet.A“ und ist eine ausführbare Datei, die sich als Word-Dokument tarnt. Sobald er ausgeführt wird, erstellt Tixcet.A eine Kopie von sich selbst und durchsucht sämtliche Verzeichnisse nach bestimmten Dateitypen. Diese werden gelöscht und der Wurm-Code eingefügt. Die ursprünglichen Dateinamen und Dateiendungen werden jedoch beibehalten. Ein infizierter Rechner ist daran zu erkennen, dass rechts neben der Uhr das Wort „Cetix“ erscheint.

Nach erfolgter Infektion startet der Rechner neu. Nicht mehr nutzbar sind dann Anwendungen wie der Task Manager, der Windows Registry Editor und die Windows Eingabeaufforderung. Zusätzlich hat die Anwesenheit des Schädlings zur Folge, dass Dateien nicht kopiert werden können, da die Paste-Funktion deaktiviert ist. Versucht der Nutzer einen Inhalt zu kopieren, erscheint lediglich folgender Text: „Hello ! My Name is CETiX, nice to meet you…“. Der Wurm beendet zudem Prozesse von Antiviren-Programmen, manipuliert die Zwischenablage und verändert die Registry.

Folgende Datei-Formate sind betroffen: Office-Dateien (.DOC, .XLS, .PPT, .MDB, .PDF aund .XML), Multimedia-Dateien (.MP3, .3GP, .DAT, .MOV and .WAV), Bild-Dateien (.MP3, .3GP, .DAT, .MOV and .WAV), ausführbare Dateien (BAT, .COM and .SCR) sowie ZIP- und RAR-Archive.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.