Deutscher Filmpreis 2009

Die DEUTSCHE FILMAKADEMIE vergibt zum fünften Mal den höchstdotierten Kulturpreis des deutschen Films. Die begehrten LOLA-Statuen werden von inzwischen über 1000 Mitgliedern gewählt und in Zusammenarbeit mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien am 24. April 2009 in Berlin vergeben.

Die Preisträger werden nach dem bewährten Modell des dreistufigen Auswahlverfahrens gekürt, das unverändert ab Ende Oktober mit dem Vorauswahlverfahren beginnt und mit der feierlichen Preisverleihungsgala im Palais am Funkturm in Berlin gekrönt wird.

Nominiert für den Deutsche Filmpreis 2009 sind u.a.

DER BAADER MEINHOF KOMPLEX Bernd Eichinger – Constantin Film Produktion GmbH –
Regie: Uli Edel

CHIKO Fatih Akin, Klaus Maeck – corazón international GmbH &
Co KG – Regie: Özgür Yildirim

IM WINTER EIN JAHR Uschi Reich, Martin Moszkowicz – Bavaria Filmverleih- und
Produktions GmbH, Constantin Film Produktion GmbH –
Regie: Caroline Link

JERICHOW Florian Koerner von Gustorf, Michael Weber – Schramm
Film Koerner & Weber – Regie: Christian Petzold

JOHN RABE Mischa Hofmann, Benjamin Herrmann, Jan Mojto –
Hofmann & Voges Entertainment –
Regie: Florian Gallenberger

WOLKE 9 Peter Rommel – Rommel Film e.K. –
Regie: Andreas Dresen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.