Ego-Shooter Metro 2033 im Test

Neuer russischer Ego-Shooter Metro 2033 a la Stalker im Test:

Eine Fahrkarte reicht nicht aus, um in den Tunneln der Moskauer U-Bahn zu überleben – jedenfalls nicht im Ego-Shooter Metro 2033. Golem.de hat schwere Waffen in die Hand genommen und eine Betaversion des auch technisch interessanten Programms angespielt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.