Social Network MySpace – Portal fuer Smartphones

Das Social Network MySpace und der BlackBerry-Hersteller RIM entwickeln ein zukunftsweisendes Social Networks Portal für Smartphones

MySpace, das weltweit führende Social Network, und Research in Motion (RIM), Hersteller des wegweisenden BlackBerry-Smartphones, gaben heute eine weitreichende Kooperation bekannt: Die gemeinsam entwickelte Applikation „MySpace for BlackBerry“ soll sämtliche wichtigen MySpace-Funktionen optimal auf das Handy bringen und so eine neue Ära für mobiles Social Networking starten. Damit können die User auch unterwegs bequem, einfach und schnell über sämtliche Funktionen und alle Inhalte verfügen, die MySpace auch im Internet bietet. Dazu gehören unter anderem eine hochentwickelte Messaging-Funktion auf Push-Basis, die auch Bulletins und Kommentare einschließt sowie Echtzeit Status- und Stimmungs-Updates. Zudem bietet die neue Applikation die Möglichkeit, auch mobil neue Freunde zu finden und Freundanfragen zu bearbeiten, neue Fotos zu machen, zu verwalten und jederzeit und von überall hochzuladen, sowie weitere Kommunikations- und Entertainment-Features.

Auf der eigens eingerichteten MySpace-Seite von BlackBerry werden viele exklusive Inhalte verfügbar sein, darunter Demos und Tutorials, Wallpapers und Skins, sowie verschiedene Games und Ringtones.

Chris DeWolfe, CEO von MySpace, zeigt sich von der Partnerschaft begeistert: „MySpace und RIM sind Vorreiter in Sachen Mobile Social Networking. Unsere Partnerschaft ermöglicht es Millionen von BlackBerry-Usern, auch unterwegs auf MySpace zuzugreifen, mit ihren Freunden zu kommunizieren, sich unterhalten zu lassen, Status- und Stimmungs-Updates zu bearbeiten und immer auf dem Laufenden zu sein, unabhängig davon, wo sie sich gerade befinden.“

Analysen von eMarketer entsprechend wird das Mobile Social Network immer wichtiger werden. So wird die Anzahl Menschen die von ihrem Mobiltelefon aus auf Social Networks zugreifen im Jahre 2012 bei weltweit über 800 Millionen liegen. 2007 waren es noch 82 Millionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.