Neuer Computervirus – Virus als Vertrag getarnt

Der Berliner E-Mail-Sicherheitsdienstleister eleven hat eine neue, besonders gut getarnte Virenwelle entdeckt: E-Mails mit den Betreffzeile „Mietvertrag“ bzw. „Darlehensvertrag“ geben vor, dem Empfänger die finale Version eines wichtigen Vertrags zu übermitteln.

Die Nachrichten enthalten einen Anhang namens „vertrag.rar“, der wiederum die ausführbare Datei „vertrag.exe“ enthält, deren Icon sehr an das von Microsoft Word erinnert und so den Empfänger verleiten soll, die virenverseuchte Datei zu öffnen. Im Gegensatz zu früheren ähnlichen Viren- und Phishing-Mails sind die Texte in gutem Deutsch verfasst, enthalten wenige Fehler und vermitteln dadurch eine vermeintlich hohe Glaubwürdigkeit.

eleven’s einzigartige Virenfrüherkennung eXpurgate Virus Outbreak Detection identifizierte die ersten Mails dieser Art gegen 14.00 Uhr und kennzeichnet sie seitdem als „dangerous.virus-outbreak“. Herkömmliche signaturbasierte Virenscanner erkennen den neuen Virentyp bislang noch nicht. Das Verfahren der Virus Outbreak Detection basiert auf der bewährten Technologie des Spam-Filters und e-Mail-Kategorisierungsdienstes eXpurgate und nutzt die Ähnlichkeit der Verbreitung neuartiger Viren zu Spam. Die eXpurgate Virus Outbreak Detection identifiziert und kennzeichnet neuartige Viren oder Würmer bereits wenige Sekunden oder Minuten nach ihrem erstmaligen Auftreten und damit meist mehrere Stunden vor herkömmlichen Virenscannern.