HP startet Videoportal Gabble

Hewlett-Packard ist mit der Betaversion eines neuen Videoportals online gegangen. Unter Gabble hat HP eine Videoplattform für private Gruppen in Betrieb genommen.

Videoportal Gabble von HP

Im Gegensatz zu den diversen anderen Videoseiten, wie Youtube, Myspace, Myvideo, Clipfish, Sevenload u.a. kann man sich bei Gabble nur Videos anschauen, wenn man zu einer Gruppe eingeladen wird oder selber eine Gruppe gründet. HP will mit diesem Angebot also besonderen Wert auf die Privatssphäre der Nutzer legen. Die Zielgruppe von Gabble sollen also Leute sein, die ihre Videos nicht der breiten Öffentlichkeit, sondern nur einem kleinen privaten Kreis zeigen wollen. Zu deutsch heißt „gabble“ so etwas wie „schwatzen“ oder „plappern“. Vielleicht hat sich HP bei der Namensfindung ein wenig bei Twitter orientiert, was ja auf deutsch „zwitschern“ heißt.

Derzeit befindet sich Gabble noch in einer Testphase. Die Anmeldung ist kostenlos. Bleibt abzuwarten, ob HP mit dem neuen Videoportal erfolgreich sein wird. Eine vernünftige Domain scheint es bisher für Gabble noch nicht zu geben, Das Angebot ist nur erreichbar unter h20545.www2.hp.com und Gabble.com scheint wohl jemand anderem zu gehören.