iPass bietet ueber 100.000 WLAN-Hotspot-Standorte

iPass, Anbieter von Mobilitätsdiensten für Unternehmen, ist der erste Service-Anbieter, der über ein WLAN-Hotspot-Netz mit mehr als 100.000 Standorten für Geschäftskunden verfügt. Aufgrund der Integration eines größeren Netzes in Dänemark überschritt iPass jetzt diese Marke. Der Neuzugang erhöhte zugleich die Zahl der Hotspots in Europa auf über 50.000 – auch dies ist ein Novum in der Branche.

Das globale iPass Hotspot-Netz beinhaltet laut JiWire, Betreiber eines führenden WLAN-Verzeichnisses und Netzwerks für WLAN-Werbung (jiwire.com), nun 51 Prozent der kommerziell nutzbaren Hotspots weltweit. Gemäß Informationen, die auf Webseiten von Service Providern veröffentlicht wurden, verfügt der nächstgrößere Netzbetreiber nur über 84.200 Hotspots oder 42 Prozent der globalen WLAN-Abdeckung und nur ein weiterer Anbieter deckt mehr als ein Drittel der weltweit kommerziell verfügbaren Hotspots ab. Das iPass WLAN-Netz wird durch weitere Internetzugangsmöglichkeiten über mobiles 3G-Breitband, Hotel-Ethernet und Einwahlverbindungen ergänzt. Es ist mit Software-basierten Services überlagert, die international tätigen Unternehmen dabei helfen, ihre mobilen Verbindungen, Endgeräte und Kosten zu managen.

„Für unsere multinationalen Kunden tritt Mobilität zunehmend fragmentierter, komplexer und teurer auf den Plan. Unser Ziel ist es, Kunden eine einzige, globale Lösung an die Hand zu geben, mit der für Anwender der Erwerb eigener, teurer und nicht verwalteter Dienste obsolet wird“, resümiert Joel Wachtler, Vice President of Marketing and Strategy von iPass. „Durch den Aufbau eines weltweit führenden WLAN-Netzes, das sich an den Anforderungen von Unternehmen orientiert, helfen wir unseren Kunden, ihre Mitarbeiter mit einem einheitlichen Service zu versorgen, wo immer sie leben oder reisen.“

Das von iPass im Verlauf der letzten sechs Jahre aufgebaute WLAN-Hotspot-Netz verbindet mittlerweile 110 Betreiber-Netze. Jedes Netz durchläuft vor der Integration in das iPass Global Broadband Roaming Netz strenge „Enterprise Ready“-Zertifizierungstests, die Sicherheit, Zuverlässigkeit, Performance und Kompatibilität mit den Systemen der iPass Unternehmenskunden gewährleisten.

Der Anfang März diesen Jahres veröffentlichte iPass Mobile Broadband Index belegt, dass Hotspots von Geschäftsleuten zunehmend als bevorzugte Zugangsmöglichkeit zum Internet genutzt werden. So stieg die globale Hotspot-Nutzung im zweiten Halbjahr 2007 gegenüber dem Vergleichszeitraum 2006 um 89 Prozent.