Neuer Mini PC mit geringem Energiebedarf

Die erfolgreiche flepo miniPC Familie des Germeringer ITK-Herstellers und Distributors bekommt Nachwuchs. Das ab sofort erhältliche Modell hört auf den Namen flepo delta und wird von einem stromsparenden und leistungsfähigen Intel Atom Prozessor angetrieben.

Mini_PC Die kompakten Abmessungen des flepo miniPCs ermöglichen zusammen mit leistungsfähigen Hardwarekomponenten ein breites Einsatzspektrum als Basis für anspruchsvolle Multimedia-Terminals, Corporate Signage Anwendungen oder zum Steuern von Maschinen und Automaten.

Der Nachfolger des bereits seit mehreren Jahren erfolgreich vertriebenen flepo alpha wurde speziell nach den neuesten Energieeffizienz-Kriterien entwickelt und unterstreicht damit auch die Anstrengungen des Germeringer Herstellers ALLDIS den Energiebedarf der eigenen Produkte sukzessive zu reduzieren. Um eine optimale Wärmeableitung des miniPCs zu erreichen, ist das Gehäuse des flepo delta komplett aus hochwertigem Aluminium gefertigt. Diese besonders effiziente Bauweise, sowie der Einsatz von stromsparenden Komponenten ermöglichen ein Betrieb komplett ohne Lüfter. Durch diese Maßnahmen lässt sich der durchschnittliche Stromverbrauch auf äußerst geringe 18 Watt reduzieren. Die Stromversorgung über ein externes 60-Watt Netzteil trägt zusätzlich zu einer extrem leisen und angenehmen Geräuschentwicklung bei.

Trotz der extrem schlanken Gehäuse-Abmessungen von 215(W)x180(D)x52(H)mm verfügt der flepo delta über ein leistungsfähiges Innenleben. Für den Antrieb sorgt ein sehr effizienter Intel Atom N270 Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,6 GHz. Zusätzlich wird mit dem integrierten Intel 945GSE Grafikchip und maximal 2 Gigabyte DDR2 Arbeitsspeicher eine performante und flexibel einsetzbare Hardwarebasis bereitgestellt. Der integrierte 7.1 Kanal High Definition Audio Chip ermöglicht eine kristallklare digitale Ausgabe über den an der Gehäuse-Rückseite platzierten Audioanschluss.

Der ALLDIS flepo delta stellt eine ganze Reihe zusätzlicher Anschlussmöglichkeiten und Schnittstellen zur einfachen und flexiblen Erweiterbarkeit bereit. So bietet der miniPC einen internen mini-PCI Steckplatz, an den beispielsweise eine WLAN-Karte zur kabellosen Netzwerkanbindung angeschlossen werden kann. Je ein VGA- und DVI-Anschluss ermöglichen die Ausgabe an analogen oder digitalen Ausgabegeräten. Mit der optional erhältlichen VESA-Halterung kann der flepo delta sogar direkt an einem TFT-Display befestigt werden. Ferner sorgen vier USB 2.0 Anschlüsse, drei Gigabit Netzwerkports, sowie zwei serielle 9-Pin D-SUB Ports und für eine optimale Anbindung externer Geräte.

Um ein möglichst breites und zukunftsorientiertes Einsatzgebiet zu ermöglichen, kann der miniPC wahlweise mit Microsoft Windows 7, Vista oder XP ausgestattet werden. Der nur knapp 1,7 Kilogramm schwere ALLDIS flepo miniPC lässt sich mit einer 2,5 Zoll SATA Festplatte und einer Compact Flash Karte als Speichermedium ausstatten.

Der flepo delta miniPC ist ab sofort über alle ALLNET und ALLDIS Fachhändler zu einem brutto EVP ab 450 Euro beziehbar. Neben dem reinen Barebone stehen auch Modelle mit unterschiedlicher Hardwareausstattung zur Verfügung.

Shuttle Mini-PC Nettop mit SUSE Linux Betriebssystem

Stromsparender Nettop – Mini PC mit Zweikernprozessor harmoniert mit Open-Source-Betriebssystem Linux auf geringem Raum

Die Shuttle Inc., Marktführer im Mini-PC-Bereich und Hersteller von Multi-Form-Factor-Lösungen, erweitert ihr Portfolio an Mini-PCs mit Open-Source-Betriebssystem. Jüngster Spross ist das X270V Komplettsystem auf Basis des Shuttle Barebone X27D.

Shuttle Mini PC Nettop Wie bereits bei früheren Shuttle Mini-PCs mit vorinstalliertem Linux Betriebssystem kommt beim X270V openSUSE Linux zum Einsatz – aktuell in Version 11. Alle PC-Funktionen sind nach dem ersten Start und in wenigen Schritten konfiguriert und dann sofort nutzbar. Die Erweiterung mit Programmpaketen ist per 1-Click-Installation auf der openSUSE-Website jederzeit möglich. So kann die Ausstattung auch auf individuellste Bedürfnisse angepasst werden.

„Die ressourcenschonenden Anforderungen von Linux sind für Nettops ideal“, sagt Tom Seiffert, Head of Marketing & PR der Shuttle Computer Handels GmbH.

Der nur wenige Liter fassende Winzling beherbergt in seinem Gehäuse mit hochglänzender, schwarzlackierter Oberfläche vor allem energieeffiziente Komponenten aus dem mobilen Bereich. Als Antrieb dient eine Intel Atom 330 CPU mit zwei Kernen, die beide mit je 1,6 GHz arbeiten. Bis zu 2 GB DDR2-Speicher bieten jederzeit ausreichend Spielraum.

Das X270V verfügt mit schnellem Gigabit-Netzwerk, 6-Kanal-Audio, PS/2-Buchsen, serieller Schnittstelle, 6x USB und zwei Monitoranschlüssen über jede Menge Möglichkeiten zur Erweiterung.

Das Shuttle X270V Komplettsystem ist ab sofort im Handel oder über den Shuttle Systems Configurator erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung von Shuttle beginnt bei 355,- Euro (inkl. 19% MwSt.). Der Shuttle Systems Configurator ist über shuttle.eu/systems erreichbar. Bezugsquellen können über den „Shuttle StoreLocator“ shuttle.eu/buy abgefragt werden.

Mini PC – Shuttle XPC H7 4500H mit DVB-S-Empfang

Neuer Mini PC mit DVB-S-Empfang – Digitales Satellitenfernsehen direkt in Media-Center-Oberfläche von Windows Vista integriert

Mini PC shuttle xpc h7 4500h Die Shuttle Inc., Marktführer im Mini-PC-Bereich und Hersteller von Multi-Form-Factor-Lösungen, gibt den Verkaufsstart des neuen XPC Komplettsystems H7 4500H mit DVB-S-Empfang bekannt. Entgegen bisherigen, proprietären Lösungen, ist der Empfang von digitalem Satellitenfernsehen nun komfortabel und zuverlässig in die Media-Center-Oberfläche integriert worden.

Alle Komfortfunktionen, die bisher nur DVB-T und dem analogen Kabelfernsehen vorbehalten waren, lassen sich jetzt auch mit DVB-S im Windows Media Center verwenden. Timeshifting (Pause-Taste für laufende Sendungen), EPG (Elektronische Programmzeitschrift) und die Programmierung von aufzuzeichnenden Sendungen ist vom Sofa aus kinderleicht per Fernbedienung steuerbar.

„Microsoft stellt diese Weiterentwicklung der Media-Center-Oberfläche durch das neue Windows Media Center TV Pack für Windows Vista bereit“, sagt Tom Seiffert, Head of Marketing & PR der Shuttle Computer Handels GmbH. „Auf Basis des XPC Barebone SG45H7 entstand so eine Komplettlösung, die sehr hohe Ansprüche an Funktionsumfang, Bildqualität und Formatvielfalt erfüllt.“

Zusätzlich lässt sich jederzeit auf DVDs, CDs, MP3s, Digitalfotos oder auch vorhandene Aufzeichnungen zurückgreifen. Auf Wunsch kann das H7 4500H Komplettsystem auch mit einem Blu-ray-Laufwerk zur Wiedergabe von hochauflösenden Inhalten ausgestattet werden.

Die Anschlüsse des mit nur 32,6 x 20,8 x 19 cm (TBH) sehr kompakten Komplettsystems umfassen untem anderen HDMI, SPDIF, eSATA, FireWire und 6x USB. Das Shuttle XPC H7 4500H Komplettsystem ist ab sofort im Handel oder über den Shuttle Systems Configurator erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung von Shuttle beginnt bei 898,- Euro (inkl. 19% MwSt.).