Internetradio Player Musik als Mp3 aufnehmen

phonostar bringt eine neue Version des kostenlosen Internetradio Players. Mit der phonostar-Player Software kann man über 5.000 Internetradio Sender online hören und die Radio-Streams als MP3 Musik aufnehmen.

Das Internetradio-Portal phonostar hat seinen Internetradio Player konsequent weiterentwickelt und präsentiert jetzt Version 3.0. Der Software-Hersteller orientiert sich dabei eng an den Wünschen seiner User, bei denen neue Aufnahmefunktionen und ein persönliches Radioprogramm im Vordergrund stehen. Die überarbeitete Benutzerführung im neuen Design erleichtert zudem das Finden, Hören und Aufnehmen von über 5.000 Sendern.

Internetradio-Player

Alle Hörspiele aus dem Radio automatisch als MP3 auf den PC? Jedes Konzert von Madonna mitschneiden? Im neuen phonostar-Player kann sich jeder Nutzer sein individuelles Wunschprogramm zusammenstellen und auch automatisch aufnehmen lassen. Möglich macht es die Wunschlisten-Funktion. Hier kann der Nutzer Stichworte oder Genres angeben, zu denen permanent passende Sendungen aus dem Programmguide von phonostar gesucht werden. Alle gefundenen Sendungen werden dann vom phonostar-Player selbstständig aufgenommen – dank Abgleich mit der phonostar-Datenbank auch bei Programmänderungen und Sonderterminen. Sollten mehrere Sendungen parallel laufen, werden sie alle gleichzeitig aufgenommen und der Nutzer kann nebenbei sogar noch einen anderen Sender hören.

Mitgeschnittene Musik oder Hörspiele können jetzt auch direkt über den phonostar-Player wiedergegeben werden. Und die Aufnahme ist nun unabhängig von der Soundkarte. Neu ist auch, dass Live-Radio unterbrochen werden kann: Mit Klick auf den Pause-Knopf wird das laufende Programm angehalten, im Hintergrund mitgeschnitten und kann so später zeitversetzt weitergehört werden.

Die im Internetradio aufgenommen Musikstücke können wahlweise als MP3 oder Wav abgespeichert werde, wobei sich aus Platzgründen natürlich eher das MP3-Format empfiehlt. Die Standard-Version vom Internet-Radio Player ist kostenlos, d.h. beim kostenlosen phonostar-Player wird beim Starten des Programms und während des Betriebes Werbung eingeblendet. Zusätzlich zum Basic Phonostar Player gibt es auch noch den Player Plus mit erweiterten Funktionen.

phonostar-Player 3.0 kostenlos runterladen » (10,4 MB)

MP3 Musik zum download ohne DRM

Fast 20 Jahre nach der Erfindung von MP3 ist der Kunde von Musik-Shops im Internet erstmals König. Alle großen Anbieter haben ihre Songs von den Fesseln des digitalen Rechtemanagements (DRM) befreit. Auf die Käufer wartet ein großes Arsenal von MP3-Musik, die auf jedem Player läuft, wobei die Shop-Konkurrenz auf die Preise drückt.

Dabei sollte man jedoch auf die Bitrate und damit auf die Klangqualität achten, so das Computermagazin c’t in der aktuellen Ausgabe 9/09.

Das Formatchaos in Online-Musik-Shops hat ein Ende: Die meisten Songs sind jetzt als freie MP3-Dateien im Angebot – ohne störende Einschränkungen, wie oft man sie brennen oder auf ein portables Gerät spielen darf. Selbst der Branchenführer iTunes hat seine Musik vom DRM befreit, setzt aber weiterhin auf das Apple-eigene Format AAC, was nicht alle Abspielgeräte beherrschen. Ganz im Gegensatz zu MP3, das alle Player abspielen können – auch der iPod, weshalb viele Shops mit den freien Dateien eine ganz neue Käuferschicht erreichen.

Der Nachteil von MP3 ist das schon recht betagte Kompressionsverfahren. Inzwischen gibt es effektivere Methoden, mit geringen Bitraten hohe Klangqualität zu erreichen. Deshalb sollten Käufer von MP3-Musik Altbestände mit 128 kBit pro Sekunde links liegen lassen. Mindestens 192 kBit pro Sekunde sollten es sein. Unterschiede zwischen den Shops wird bei dieser und höheren Bitraten kaum ein Kunde wahrnehmen.

Zur Identifizierung von Dateien, die in Tauschbörsen landen, sind immer wieder spezielle und technisch aufwendige Wasserzeichen im Gespräch. Einige Anbieter verzichten offiziell komplett darauf; eine stichprobenartige Untersuchung der c’t-Redaktion konnte keine Dateien mit Wasserzeichen auffinden.

Aktuell sorgen gerade neue Shop-Gründungen wie Amazon MP3, Saturn und MediaMarkt für viele Schnäppchen-Angebote. Spartenanbieter bedienen ein weltweites Publikum, und viele Shops haben echte Raritäten im Programm. „Auf jeden Fall steht uns ein heißer MP3-Sommer bevor“, sagt c’t-Redakteur Sven Hansen. „Mit neuen MP3-Shops von Napster oder MSN und spannenden Komplett-Angeboten von Handyherstellern und Providern.“

ARD Radio Tatort – neues MP3 Hoerbuch zum download

Vom ARD Radio Tatort gibt es ein neues Hörbuch kostenlos zum download.

Radio Tatort Handlung: In einer zum Wochenendhäuschen umgebauten Fischerhütte am Inn ist die 17-jährige Janina tot aufgefunden worden. Sie galt in der Stadt als kühle Schönheit und hat unzählige Verehrer abblitzen lassen. Der Verdacht fällt sofort auf den Besitzer der Hütte, Rupert Scheffler.

Offenbar hatte der Stadtrat und Familienvater ein Verhältnis mit dem Mädchen. Alle Indizien sprechen gegen ihn. Allerdings fallen den auf eigene Faust ermittelnden Ortspolizisten Ferdl Raab, Rudi Egger und Senta Pollinger einige Ungereimtheiten auf.

Die Kioskbesitzerin Nanni weiß zu berichten, dass auch der 19-jährige Sohn von Scheffler ein Auge auf Jenny geworfen haben soll. Die Beamten begeben sich auf die Suche nach ihm und finden ihn am Boden zerstört. Ist der Mord an der jungen Frau Teil eines Familiendramas? Doch dann nimmt Rudi Egger eine Spur auf, die in die dunkle Vergangenheit von Bruck am Inn führt.

Radio Tatort – Hörbuch runterladen »

Hinweis: Der download ist beschränkt auf 30.03.2009 (23 Uhr) bis 06.04.2009 (23 Uhr)

Gema freie Musik fuer Videos auf DVD

Zu Hause selber ein Hörbuch produzieren oder ein eigenes Musikstück komponieren – was vor ein paar Jahren noch teure Hard- und Software erforderte, lässt sich heute mit relativ geringem Aufwand auf jedem halbwegs aktuellen PC oder Mac erledigen.

audio-digital Wie das geht, zeigt das aktuelle c’t-Sonderheft „Audio digital“, das zusammen mit einer gut gefüllten DVD ab dem 1. April am Kiosk liegt.

Die passende Musikuntermalung für das Urlaubsvideo zu finden ist nicht leicht, da die meisten Titel GEMA-geschützt sind. Abhilfe schaffen die Musik- und Soundarchive der Heft-DVD. Sie liefert 3,4 Gigabyte GEMA- und zum Teil lizenzfreie Musik, die sich für den privaten Gebrauch sorgenfrei einsetzen lässt. Damit kann man nicht nur die eigenen Videos vertonen, sondern auch seine eigene Musik produzieren.

Dass dem heimischen PC nicht viel fehlt, um ein komplettes Tonstudio zu ersetzen, wissen die wenigsten. Schon ein durchschnittlicher Rechner verfügt über genügend Rechenleistung, und entsprechende Software gibt es häufig bereits ab der Preisstufe „gratis“. Zwar sind bei Soundkarten, Mikrofonen und MIDI-Tastaturen preislich nach oben keine Grenzen gesetzt, doch die erkauften Qualitätszuwächse bei der Audiotechnik fallen für den Amateur nicht so stark ins Gewicht.

Über die aus der Praxis geschriebenen Artikel zum Schlagwort Audio-Produktion hinaus gibt es jede Menge Tipps zum Umgang mit dem heimischen MP3-Archiv. Dabei hilft das c’t-Sonderheft beim Grabben von Audio-CDs, Pflegen der ID-Tags einer digitalen Musiksammlung und Entrauschen und Entknacksen alter Plattenaufnahmen. Auch die Überprüfung und Reparatur von MP3-Dateien gelingt dank Anleitung und passender Tools auf der Heft-DVD problemlos.

Das c’t-Sonderheft „Audio digital“ kostet 8,90 Euro und ist im Handel ab dem 1. April

Leipziger Buchmesse – Interview Podcast

Podcast: Interview mit Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung Leipziger Buchmesse, über den Erfolg und die Bedeutung der Leipziger Buchmesse. Am Mittwochabend wurde die Leipziger Buchmesse 2009 im Gewandhaus feierlich eröffnet.

Hören Sie hier einen Podcast über die Bedeutung der Leipziger Buchmesse: