Shuttle Mini-PC Nettop mit SUSE Linux Betriebssystem

Stromsparender Nettop – Mini PC mit Zweikernprozessor harmoniert mit Open-Source-Betriebssystem Linux auf geringem Raum

Die Shuttle Inc., Marktführer im Mini-PC-Bereich und Hersteller von Multi-Form-Factor-Lösungen, erweitert ihr Portfolio an Mini-PCs mit Open-Source-Betriebssystem. Jüngster Spross ist das X270V Komplettsystem auf Basis des Shuttle Barebone X27D.

Shuttle Mini PC Nettop Wie bereits bei früheren Shuttle Mini-PCs mit vorinstalliertem Linux Betriebssystem kommt beim X270V openSUSE Linux zum Einsatz – aktuell in Version 11. Alle PC-Funktionen sind nach dem ersten Start und in wenigen Schritten konfiguriert und dann sofort nutzbar. Die Erweiterung mit Programmpaketen ist per 1-Click-Installation auf der openSUSE-Website jederzeit möglich. So kann die Ausstattung auch auf individuellste Bedürfnisse angepasst werden.

„Die ressourcenschonenden Anforderungen von Linux sind für Nettops ideal“, sagt Tom Seiffert, Head of Marketing & PR der Shuttle Computer Handels GmbH.

Der nur wenige Liter fassende Winzling beherbergt in seinem Gehäuse mit hochglänzender, schwarzlackierter Oberfläche vor allem energieeffiziente Komponenten aus dem mobilen Bereich. Als Antrieb dient eine Intel Atom 330 CPU mit zwei Kernen, die beide mit je 1,6 GHz arbeiten. Bis zu 2 GB DDR2-Speicher bieten jederzeit ausreichend Spielraum.

Das X270V verfügt mit schnellem Gigabit-Netzwerk, 6-Kanal-Audio, PS/2-Buchsen, serieller Schnittstelle, 6x USB und zwei Monitoranschlüssen über jede Menge Möglichkeiten zur Erweiterung.

Das Shuttle X270V Komplettsystem ist ab sofort im Handel oder über den Shuttle Systems Configurator erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung von Shuttle beginnt bei 355,- Euro (inkl. 19% MwSt.). Der Shuttle Systems Configurator ist über shuttle.eu/systems erreichbar. Bezugsquellen können über den „Shuttle StoreLocator“ shuttle.eu/buy abgefragt werden.