Bundesbuerger laut Umfrage gegen Reichensteuer

Eine Mehrheit der Bundesbürger spricht sich gegen Pläne zu Einführung einer Reichensteuer aus; nur 30 Prozent würden eine Sondersteuer für Gutverdiener befürworten.

Auf mehr Zuspruch stößt der Vorschlag, die Steuern für Familien und Unternehmen zu senken, diese Pläne halten 64 Prozent der Befragten für besser. Auch unter den SPD-Wählern ist hier der Zuspruch mit 67 Prozent eindeutig, nur 26 Prozent halten die Reichensteuer für sinnvoller. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Emnid für den Nachrichtensender N24.

Zugleich sind 53 Prozent der Befragten der Ansicht, man solle mit Blick auf ein neues Konjunkturpaket erst einmal die Wirkung der bisherigen Maßnahmen abwarten. 39 Prozent fordern sofortige weitere Konjunkturmaßnahmen seitens des Staates.

Mit dem Verlauf der Wirtschaftskrise lässt auch der Zuspruch zur Arbeit von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück nach: Im Oktober 2008 gaben noch 46 Prozent der Befragten an, sie seien mit der Arbeit des Finanzministers zufrieden, nun sind noch 39 Prozent dieser Meinung.

Umfragezeit: 14.04.2009
Befragte: n = ca. 1000
Fehlertoleranz: +/- 2,5