Buch – Webseiten professionell erstellen

Aspekte professioneller Websites – So viel vorweg: Eine professionelle Site zeichnet sich nicht durch den Umfang oder den betriebenen Entwicklungsaufwand aus. Laut Web-Guru Stefan Münz kann auch eine einfache elektronische Visitenkarte im Web, bestehend aus einer einzelnen oder wenigen Seiten, das Attribut »professionell« verdienen:

„Professionalität ist daran erkennbar, was alles beachtet wurde, ob technische Standards und wichtige Gestaltungsregeln eingehalten wurden und ob die Site insgesamt einen durchdachten und bis ins Detail ausgearbeiteten Eindruck vermittelt.“

Im Zuge der schnellen Entwicklung innerhalb des WWW haben sich auch die Anforderungen an professionelle Webauftritte geändert. HTML hat seinen Irrweg einer Formatierungs- und Layoutierungssprache aufgegeben und ist wieder die Strukturierungssprache, als die sie ursprünglich konzipiert war. Für Formatierung und Layoutierung sind heutzutage Cascading Style Sheets (CSS) zuständig.

Webexperte Stefan Münz zeigt in seinem neuesten Werk konsequent, wie modernes Webdesign funktioniert – geprägt von sauberer Trennung zwischen Inhalt und Layout, zusätzlich konfrontiert mit Forderungen wie der nach Barrierefreiheit, und ergänzt um spezielles Know-how wie etwa zu HTML-Mikroformaten. Seine Neuauflage des Bestsellers „Professionelle Websites“ ist ein perfekt abgestimmtes Allroundwerk für Webdesigner, Webprogrammierer und Webmaster.

Webseiten professionell erstellen – Programmierung, Design und Administration von Webseiten
Professionelle Websites bestehen häufig aus dynamisch generierten und interaktiven Seiten. In manchen Fällen genügen dazu client-seitige Lösungen, die sich mit JavaScript in Verbindung mit dem Document Objekt Modul (DOM) lösen lassen. Weit wichtiger sind jedoch dynamische Seiten unter Einbeziehung der Serverseite. Die beliebteste Lösung dazu ist heute die so genannte LAMP-Konfiguration, bestehend aus Linux, Apache Webserver, MySQL und PHP.

Stefan Münz behandelt in seinem aktualisierten und erweiterten Bestseller Webtechnologien und ihre Zusammenhänge von Grund auf: Angefangen von HTML über CSS und JavaScript/DOM/Ajax bis hin zum Betrieb von dynamischen Webseiten auf einem Apache-Webserver mit PHP, MySQL und XML-Webservices.

Sein Handbuch professioneller Webseitenerstellung beleuchtet die gegenwärtige Situation im Web, die verfügbaren Technologien, den Browser-Markt und Erwartungen von Anwendern. Darauf aufbauend werden die meistverbreiteten Beschreibungs- und Programmiersprachen für Websites praxisnah und anhand von konkreten Beispielen vermittelt.

Zusätzlich führt Münz Sie auch mit Praxisworkshops in die Konfiguration eines Webservers wie Apache ein und vermittelt wichtige Grundkenntnisse im servertypischen Betriebssystem Linux. Sie erfahren, wie Sie sich souverän in einer Linux-Shell-Umgebung bewegen können, wie Sie einen Apache-Server für Ihre Zwecke konfigurieren, wie Sie mit PHP sauber programmieren, und wie sich ein DBMS wie MySQL für web-basierte Datenverwaltung einsetzen lässt. Immer häufiger werden Web-Entwickler auch mit XML konfrontiert. Sie lernen mit XML, Dokumenttyp-Definitionen und XSL-Transformationen umzugehen, mit PHP einen RSS-Newsfeed zu generieren, die SOAP-Schnittstelle für Webservices bedienen und AJAX für moderne, desktopartige Webanwendungen einzusetzen. Neue Themen der aktualisierten dritten Auflage sind Mikroformate und Ajax.

Buch: “Webseiten professionell erstellen”, ISBN 978-3-8273-2678-2, 1232 Seiten, Farbtabelle, Hardcover, 1 DVD, € 49,95

Siegfried Lenz – Schweigeminute

Buchtipp: Der neue Bestseller “Schweigeminute” von Siegfried Lenz

siegfried lenz schweigeminute Stella Petersen war zweifellos eine der beliebtesten Lehrerinnen am Lessing-Gymnasium. Ihre Lebensfreude, ihre Intelligenz und Belesenheit verschafften ihr die Anerkennung und den natürlichen Respekt des Kollegiums wie den ihrer Schüler. Und gewiss führte die Liebe zu ihrem Schüler Christian, die über das ungleiche Paar am Ende der Sommerferien hereinbrach, zu jener Verwirrung der Gefühle deren Intensität und Kraft beide überwältigt. Siegfried Lenz hat eine großartige Novelle geschrieben über die Liebe eines Gymnasiasten zu seiner Englischlehrerin, eine Geschichte über das Erwachsenwerden und das Erwachsensein, eine Geschichte, in der unbeschreibliches Glück neben tief empfundener Trauer steht.

Verlag: Hoffmann und Campe
ISBN-13: 978-3455042849

Hier können Sie das Buch “Schweigeminute” Online bestellen »

Web-TV Sendung Libri-AutorenBlicke

Web-TV Sendung “Libri.de-AutorenBlicke” geht mit Ulrich Wickert in die zweite Runde

Libri.de setzt die eigene Web-TV Reihe “AutorenBlicke” in prominenter Besetzung fort. Ulrich Wickert führt exklusiv für den Medienhändler ein Hintergrundgespräch mit dem preisgekrönten Autor Feridun Zaimoglu zu dessen aktuellem Roman “Liebesbrand”.

Ulrich Wickert entlockt dem aus der Türkei stammenden Schriftsteller einfühlsame Details aus dem aktuellen Werk, zu seiner Liebe zur deutschen Sprache und über das Schreiben im Allgemeinen. So kann man in der Hauptfigur David beispielsweise in einigen Facetten den Autor wieder erkennen, und Zaimoglu bezeichnet die deutsche Sprache heute als Muttersprache, auch wenn er sich bis zur Einschulung nur auf Türkisch verständigen konnte.

Mit Ulrich Wickert konnte ein sehr erfahrener Moderator für die neue Folge der “Libri.de-AutorenBlicke” engagiert werden. Die Zuschauer haben die Möglichkeit, viel mehr über den aktuellen Roman und insbesondere auch den Schriftsteller zu erfahren, als in einer Rezension zur Verfügung gestellt werden könnte.

Die “Libri.de-AutorenBlicke” erscheinen regelmäßig als exklusive Web-TV Sendung unter libri.de/autorenblicke. In den Sendungen führen die Moderatoren Ulrich Wickert, Hellmuth Karasek und Felicitas von Lovenberg Hintergrundgespräche mit bekannten Autoren.

Zur zweiten Sendung:
Feridun Zaimoglu ist ein preisgekrönter Autor, zuletzt nominiert für den Preis der Leipziger Buchmesse 2008. Bekannt wurde der in Kiel lebende Schriftsteller vor allem durch seinen Roman “Leyla”, der Lebensgeschichte einer türkischen Einwanderin der ersten Generation.

In der ersten Sendung führte Felicitas von Lovenberg ein Hintergrundgespräch mit dem Gewinner des Preises der Leipziger Buchmesse Clemens Meyer zu dessen neuem Erzählband “Die Nacht, die Lichter”.

Buch als Medium nicht bedroht

Verleger Unseld sieht keine Bedrohung für Bücher: Joachim Unseld, Verleger der Frankfurter Verlagsanstalt, sieht das Buch als Medium nicht bedroht. “Solange es Menschen gibt, die beim Lesen noch Unterschiede machen und die Welt wirklich erkennend erleben wollen, wird es Literatur und Bücher geben”, sagt er der ZEIT.

Erschwert werde allerdings das Verlegen von Büchern durch “das Buchhandels-Sterben und das Aufkommen großer Filialisten”, die der “lukrativere Mainstream mit auswechselbaren Bestsellern” bediene. “Die Brutalität amerikanischer Marktgesetze wird sich spätestens dann bei uns durchsetzen, wenn die für die qualitativ hochstehende Literatur so wertvolle Preisbindung fällt.”

Das komplette Interview erscheint in der ZEIT Nr. 22 vom 21. Mai 2008.