CRAZY HEART OSCARS Jeff Bridges und Filmmusik

Nach vier Nominierungen hat Jeff Bridges nun endlich einen OSCAR® für seine Rolle als ausgebrannter Country-Sänger in CRAZY HEART als bester männlicher Hauptdarsteller erhalten!

Den zweiten OSCAR konnte CRAZY HEART mit dem Soundtrack von Ryan Bingham und T-Bone Burnett für die beste Filmmusik abräumen! Bei den 82nd Academy Awards war auch Maggie Gyllenhaal als beste Nebendarstellerin nominiert, konnte den Preis aber leider nicht gewinnen.

In CRAZY HEART spielt der OSCAR®-prämierte Jeff Bridges Bad Blake, den komischen und tragischen Anti-Helden der Geschichte. Im Spielfilmerstling des Regisseurs und Drehbuchautors Scott Cooper gibt er einen ausgebrannten Country-Sänger, der schon einige Ehen hinter sich hat, viel zu lange über die Lande getingelt ist und dabei viel zu viel Hochprozentiges zu sich genommen hat. Dennoch stehen die Chancen auf Erlösung nicht schlecht, als er eines Tages auf die Journalistin Jean trifft, die den Mann hinter dem ausgebrannten Musiker entdeckt. Nun muss Bad erkennen, wie schwierig der Weg zurück ins „normale“ Leben ist und was echter Herzschmerz bedeutet.

CRAZY HEART basiert auf dem gleichnamigen Roman von Thomas Cobb. Als Produzenten zeichnen Scott Cooper, Robert Duvall, Rob Carliner, Judy Cairo und T Bone Burnett verantwortlich, Ausführende Produzenten sind Jeff Bridges, Michael A. Simpson, Eric Brenner und Leslie Belzberg. Zum Stab gehörten Chefkameramann Barry Markowitz und der Produktionsdesigner Waldemar Kalinowski. John Axelrad besorgte den Schnitt und die Kostüme entwarf Doug Hall.

CRAZY HEART
Kinostart: 04.03.2010
Darsteller: Jeff Bridges, Maggie Gyllenhaal, Robert Duval
Regie: Scott Cooper
Musik: Stephen Bruton, T-Bone Burnett
Internet: crazyheart.de

Final Destination 4 – Kino Trailer

Die Horrorfilm Reihe „Final Destination“ geht in die nächste Runde. Der Film wurde in High Definition 3D gedreht und erscheint am 3. September 2009 in den deutschen Kinos.

Handlung von Final Destination 4:
Bei einem Autorennen hat Nick eine schreckliche Vision, in der eines der Autos in die Zuschauertribüne rast und viele Zuschauer sterben. Sofort versucht Nick die Zuschauer vor der Gefahr zu bewahren, doch nur 12 Personen verlassen mit ihm das Stadion. Kaum dass sie das Stadion verlassen haben, passiert das vorhergesehene Unglück …

X-Men Origins – Wolverine im Kino

Mit X-Men Origins: Wolverine startet am am 29. April ein Film, der atemberaubende Action und Special Effects gepaart mit großen Gefühlen vereint, in den deutschen Kinos (mit Hugh Jackman, Liev Schreiber, Taylor Kitsch u.a.).

X-Men Origins - Wolverine

Hugh Jackman (AUSTRALIA, VAN HELSING, KATE & LEOPOLD) schlüpft wieder in die Rolle, die ihn zum Superstar machte: Wolverine – der Mann mit den unverkennbaren Stahlklingen, bemerkenswerten Selbstheilungskräften, ruppigem Charme und einer gehörigen Portion trockenem Humor.

X-MEN ORIGINS: WOLVERINE erzählt die Vorgeschichte Logans mit Augenmerk auf seine mysteriöse Vergangenheit, seine komplexe Beziehung zu Victor Creed (Liev Schreiber) und das ominöse Weapon X-Programm. Der Zuschauer erfährt, wer Wolverine wirklich ist. Woher kommen seine Klingen, sein Adamantium-Skelett und seine Selbstheilungskräfte? Was hat seine Persönlichkeit geprägt? Was steckt hinter seinem inneren Konflikt und seiner Rache? Der beliebteste der X-Men-Charaktere zeigt auch seine emotionale Seite und Tiefe und wird erneut in ein spektakuläres Geschehen voller Spannung und Überraschungen verwickelt.

X-Men Origins – Wolverine – Kino Trailer
[flashvideo file=videos/wolverine.flv image=videos/wolverine_kl.jpg /]

Atemberaubende Action und Special Effects gepaart mit großen Gefühlen und einem grandiosen Hugh Jackman in der Titelrolle werden sicherlich nicht nur X- Men-Fans begeistern.

X-MEN ORIGINS: WOLVERINE
Kinostart: 29.04.2009
Genre: Action
Regie: Gavin Hood
Darsteller: Hugh Jackman (Logan / Wolverine), Liev Schreiber (Victor Creed / Sabretooth), Taylor Kitsch (Remy Etienne LeBeau / Gambit), Ryan Reynolds (Wade Wilson / Deadpool), Lynn Collins (Kayla Silverfox).
Webseite: wolverine-derfilm.de

My Bloody Valentine – neu im Kino

Mit „My Bloody Valentine“ gibt es mal wieder einen neuen Horrorfilm im Kino.

Als Tom (Jensen Ackles) nach 10 Jahren in seine Heimatstadt Harmony zurückkehrt, werden schnell böse Erinnerungen wach. Vor 10 Jahren hat er das Valentinstag-Massaker erlebt und überlebt. Damals hatte der Bergmann Harry Warden in einer Blutnacht 22 Menschen getötet – mit seiner Spitzhacke. Toms damalige Freundin Sarah (Jaime King) freut sich über Toms Rückkehr. Doch als der Valentinstag naht, geht das Morden wieder los. Denn Harry Warden wurde nie gefasst.

My Bloody Valentine 3D – Kino Trailer

„My Bloody Valentine 3D“ entführt die Genre-Fans nicht nur in den Horror eines verlassenen Bergwerks. Der Film ist auch der erste 3D-Horrorfilm überhaupt. In den Hauptrollen sind Jensen Ackles („Smallville“, „Supernatural“) und Jaime King („The Spirit“, „Sin City“) zu sehen. Regie führt Horror-Experte Patrick Lussier („Wes Craven presents Dracula“-Trilogie).

Regie: Patrick Lussier, mit Jensen Ackles, Jaime King, Kerr Smith, Tom Atkins u.a.

Kinostart: 21. MAI 2009 im Verleih der Kinowelt

Deutscher Filmpreis 2009

Die DEUTSCHE FILMAKADEMIE vergibt zum fünften Mal den höchstdotierten Kulturpreis des deutschen Films. Die begehrten LOLA-Statuen werden von inzwischen über 1000 Mitgliedern gewählt und in Zusammenarbeit mit dem Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien am 24. April 2009 in Berlin vergeben.

Die Preisträger werden nach dem bewährten Modell des dreistufigen Auswahlverfahrens gekürt, das unverändert ab Ende Oktober mit dem Vorauswahlverfahren beginnt und mit der feierlichen Preisverleihungsgala im Palais am Funkturm in Berlin gekrönt wird.

Nominiert für den Deutsche Filmpreis 2009 sind u.a.

DER BAADER MEINHOF KOMPLEX Bernd Eichinger – Constantin Film Produktion GmbH –
Regie: Uli Edel

CHIKO Fatih Akin, Klaus Maeck – corazón international GmbH &
Co KG – Regie: Özgür Yildirim

IM WINTER EIN JAHR Uschi Reich, Martin Moszkowicz – Bavaria Filmverleih- und
Produktions GmbH, Constantin Film Produktion GmbH –
Regie: Caroline Link

JERICHOW Florian Koerner von Gustorf, Michael Weber – Schramm
Film Koerner & Weber – Regie: Christian Petzold

JOHN RABE Mischa Hofmann, Benjamin Herrmann, Jan Mojto –
Hofmann & Voges Entertainment –
Regie: Florian Gallenberger

WOLKE 9 Peter Rommel – Rommel Film e.K. –
Regie: Andreas Dresen