Grafikkarte NVIDIA GeForce GT 220

NVIDIA GeForce GT 220 Grafikkarte mit einer Speichergröße von 2 GB erhältlich

Grafikkarte NVIDIA GeForce GT 220 Videos über den PC anschauen gehört zum Standard im modernen, digitalen Lifestyle. Doch die rasante technische Entwicklung hält an und so ist etwa für das Abspielen hochauflösender Blue-Ray-Filme auch eine Hochleistungs-Grafikkarte nötig. Mit der leistungsstarken NVIDIA GeForce GT 220 Grafikkarte von AXLE 3D bietet die DIGITTRADE GmbH, Hersteller von Computer- und Entertainmentprodukten und deutscher Vertriebspartner des Grafikkartenherstellers, die passende Lösung.

Ab sofort ist die NVIDIA GeForce GT 220 auch mit einer Speichergröße von 2 GB erhältlich. Dies ermöglicht schnelleres Optimieren und Darstellen von Videos, DVD-Wiedergabe in HD-Qualität und eine starke Leistung bei aktuellen Spielen. Der Grafikprozessor der AXLE GeForce GT 220 verfügt über 48 Recheneinheiten in einem kompakten, stromsparenden Design. Damit wird auch Gaming-Action so realistisch wie nie zuvor und kinoreife DirectX 10.1 Spiele kommen bei extremen Auflösungen bis 2560×1600 Bildpunkten optimal zur Geltung. Für aktuelle Top-Spiele wie World of Warcraft, Spore, Sims3, Left 4 Dead oder Fallout3 ist eine GeForce GT 220 Grafikkarte Grundvoraussetzung für jeden PC.

„Grafikprozessoren sind ein wichtiger Bestandteil heutiger PCs und ermöglichen ein grafisch ansprechenderes und interaktiveres PC-Erlebnis – ganz gleich, ob der Computer zur Fotooptimierung, Videobearbeitung, Filmwiedergabe in Kinoqualität oder zum Spielen verwendet wird“, erläutert Manuela Gimbut, Geschäftsführerin der DIGITTRADE GmbH. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, stechen Grafikkarten wie die NVIDIA GeForce durch eine weitere Besonderheit hervor: das Arctic Cooling-System. Die Grafikprozessoren können dank des Kühlungssystems sogar unter 3D Volllast auf einer niedrigen Betriebstemperatur von weniger als 60 Grad Celsius gehalten werden. Das garantiert höchste Leistungen – und der Kühler ist dabei mit kaum hörbaren 35,3 dB(A) extrem leise.

Gemeinsam mit AXLE 3D wird DIGITTRADE vom 2. bis 6. März 2010 auf der CeBIT in Hannover in Halle 17, Stand C35 (D6), vertreten sein und die neuesten Modelle der AXLE nVidia GeForce- und ATI RADEON-Serien vorstellen. Zusätzlich zeigt DIGITTRADE in Halle 6 am Stand F48 vor allem seine Sicherheitsspeichermedien wie Security USB-Sticks und Hochsicherheitsfestplatten. Höhepunkt ist die erstmalige Präsentation der 256-Bit-hardwareverschlüsselten externen High Security Festplatte HS256. Weitere Informationen unter: digittrade.de

IBM stellt neue Power7-Systeme vor

IBM hat neue POWER7-Serversysteme angekündigt, die dafür entwickelt wurden, die hohen Anforderungen neuer Anwendungen gerecht zu werden, beispielsweise von intelligenten Stromnetzen bis hin zu Echtzeit-Analyse von Daten in Finanzmärkten.

Die neuen Systeme enthalten eine Reihe von branchenweit bisher einzigartigen Technologien für die speziellen Anforderungen neuer Anwendungen und Services, die sich auf die Berechnung einer enormen Anzahl von gleichzeitig ablaufenden Transaktionen und Daten stützen und diese Informationen in Echtzeit analysieren.

Die neuen POWER7-Systeme von IBM sind das jüngste Ergebnis einer Entwicklung, die auf einen Zugewinn von 12 Prozentpunkten Marktanteil seit 2005 im 14 Milliarden US$ umfassenden weltweiten UNIX-Markt (nach Umsatz) aufbaut. IBM hat in die Entwicklung der POWER7-Generation über 1 Mrd. $ investiert.

“Die neue Generation der Power7-Server schafft die Grundlage für den dynamischen Betrieb moderner Anwendungen und die schnelle Nutzung aufkommender Geschäftschancen bei innovativen Unternehmen”, sagt Marc Fischer, Vice President Systems and Technology Group, IBM Deutschland.

IBM kündigt im Einzelnen vier neue POWER7-Systeme mit drastisch erhöhter Rechenleistung und neuer Technologie an, um die Anforderungen solcher Anwendungen zu bewältigen. Die POWER-Systeme liefern sehr gute ROI-Werte durch drastische Verbesserungen im Preis-/Leistungsverhältnis, bei der Energieeffizienz und bezüglich der Virtualisierungsmöglichkeiten für die Konsolidierung von Serverfarmen. Die neuen Systeme können zum selben Preis die doppelte Leistung und bis zu vierfachen Virtualisierungsmöglichkeiten liefern gegenüber den bisherigen POWER6-Systemen. Sie verbrauchen dabei nur halb so viel Energie. Zudem sind die Anschaffungs- und Gesamtbetriebskosten günstiger als bei vergleichbaren Systemen der Wettbewerber.

An der Entwicklung des POWER7-Chips war das deutsche IBM Forschungs- und Entwicklungszentrum in Böblingen über die letzten zwei Jahre maßgeblich beteiligt.

Computer Hardware und ihre Grenzen

Moderne Multimediageräte können immer mehr, schneller und in besserer Qualität. Ein Ende dieser Entwicklung ist nicht abzusehen. Wenn Hardwareinnovationen an ihre Grenzen stoßen, sind Softwarelösungen gefragt.

Forscher des Fraunhofer IGD, der weltweit führenden Einrichtung für angewandtes Visual Computing, erarbeiten im internationalen Verbund Lösungen, damit Multimediageräte auch in Zukunft Entwicklungspotential haben.

Computer Hardware
Moderne Multimediageräte beinhalten immer komplexere Komponenten, wie das im Bild gezeigte Mikrofon-Array für Videokonferenzsysteme. Foto: Fraunhofer IGD

Jeder Computerspieler hatte schon einmal ein Spiel in der Hand und musste bei der Lektüre der Systemanforderungen feststellen, dass sein PC nicht ausreichen wird, um den vollen Multimediagenuss zu erhalten. Der Weg in den nächsten Computerladen war vorprogrammiert. Was wäre aber, wenn dies nichts bringen würde, weil es einfach keine schnelleren PCs mehr gibt?

Gordon Moore, einer der Gründerväter von Intel, stellte die Gesetzmäßigkeit auf, dass sich die Komplexität integrierter Schaltungen und damit die Leistungsfähigkeit von Computerprozessoren etwa alle zwei Jahre verdoppelt. Mittlerweile heißt es, in den kommenden zwei Jahrzehnten wird hierfür eine Grenze erreicht. “Als Gegenbewegung versuchen Hardwarehersteller mehrere Prozessoren zusammenzuschalten”, erklärt Volker Hahn vom Fraunhofer IGD. “Diese fordern jedoch vom Softwareentwickler eine sehr hohe Programmierleistung. Die einzelnen Prozessoren bestmöglich zu nutzten, ist nicht so einfach.” Ab einem gewissen Komplexitätsgrad der verschalteten Rechner, ist es für menschliche Entwickler nicht mehr möglich, bewusst Software zu entwickeln, welche die vorhandene Hardware optimal auslastet.

“Seit einiger Zeit arbeiten Entwickler an intelligenten Softwarewerkzeugen, die diese Aufgabe unterstützen”, sagt Hahn. “Sie sollen helfen, moderne Multimediaanwendungen für Mehrprozessorsysteme mit einem überschaubaren Aufwand programmieren zu können.” Vom 23. bis 24. Februar beschäftigt sich der Workshop NEMA 2010 mit solchen intelligenten Entwicklungswerkzeugen für in Geräten, Maschinen oder Fahrzeugen integrierten Prozessoren (Embedded-Computing). Während der von der EU im Rahmen des Forschungsprojektes hArtes geförderten Veranstaltung stellen internationale Experten ihre aktuellen Forschungsergebnisse vor. Daneben präsentieren sie kommende Hardware-Trends und neue, intelligente Werkzeuge für die Embedded-Entwicklung.

Steve Jobs stellt das Apple iPad vor

Apple iPad Apple hat in San Francisco das iPad vorgestellt, ein neues Gerät für das Surfen im Web, Lesen und Senden von E-Mails, Genießen von Bildern, Betrachten von Videos, Musikhören, Spielen, Lesen von E-Books und vielem mehr. Apple iPad – Foto: Apple

Das reaktive, hochauflösende Multi-Touch Display des iPad ermöglicht es dem Nutzer, physisch mit Programmen und Inhalten zu interagieren. iPad ist gerade einmal 13,4 Millimeter dünn und wiegt nur 680 Gramm – es ist schlanker und leichter als jeder Laptop oder jedes Netbook. iPad verfügt über 12 innovative Anwendungen, die speziell für iPad entwickelt wurden, und es werden fast alle der über 140.000 Programme aus dem App Store darauf laufen. iPad wird Ende März ab bahnbrechenden 499 US-Dollar verfügbar sein.

“iPad ist unsere fortschrittlichste Technologie in einem zauberhaften und revolutionären Gerät zu einem unglaublichen Preis,” sagt Steve Jobs, CEO von Apple. “iPad schafft und definiert eine völlig neue Gerätekategorie, welche die Nutzer mit den Anwendungen und Inhalten auf eine viel intimere, intuitivere und spaßigere Art und Weise miteinander in Verbindung treten lässt als jemals zuvor.”

iPad verfügt über 12 Multi-Touch-Anwendungen der nächsten Generation. Jede Anwendung unterstützt sowohl die Hoch- als auch Querformat-Ansicht und animiert diese entsprechend der Richtung in die der Nutzer das iPad dreht. Die präzise Multi-Touch-Oberfläche macht das Surfen im Internet zu einer völlig neuen Erfahrung, deutlich interaktiver und intimer als auf einem Computer. Das Lesen und Senden von E-Mails auf dem großen Display und seiner nahezu originalgroßen “Soft”- Tastatur macht Spaß und ist einfach. Man kann Fotos von einem Mac, PC oder einer Digitalkamera importieren, diese organisiert in Form von Alben betrachten und genießen sowie in eleganten Slideshows mit anderen teilen; Filme, TV-Sendungen und Youtube-Videos in HD ansehen; durch Seiten eines E-Books blättern, welches aus Apples neuem iBookstore heruntergeladen wurde und dabei der Musiksammlung lauschen.

Steve Jobs stellt das Apple iPad vor

Auf dem iPad laufen fast alle der über 140.000 Anwendungen aus dem App Store, inklusive derer, die bereits für iPhone und iPod touch erworben wurden. Der iTunes Store ist der weltweit beliebteste Online Store für Musik-, TV- und Video-Inhalte und bietet über 11 Millionen Songs, 50.000 TV-Episoden und mehr als 8.000 Spielfilme, 2.000 davon in HD-Qualität. Apple hat die neue iBooks App für iPad vorgestellt, welche den neuen iBookstore beinhaltet, um auf die beste Art und Weise mit einem mobilen Gerät nach Büchern zu suchen, sie zu kaufen und zu lesen. Der iBookstore wird Bücher von großen wie auch unabhängigen Verlagen führen.

Apple hat ebenfalls eine neue Version von iWork für iPad vorgestellt, die erste Desktop-artige Softwaresuite, die speziell für Multi-Touch entwickelt wurde. Mit Pages, Keynote und Numbers können wunderschön formatierte Dokumente, beeindruckende Präsentationen mit Animationen und Übergängen, wie auch Tabellen mit Diagrammen, Funktionen und Formeln kreiert werden. Diese drei Anwendungen werden separat im App Store für 9,99 US-Dollar angeboten.

iPad synchronisiert mit iTunes – genau wie das iPhone und der iPod touch – mittels des standardmäßigen 30-Pin-auf-USB-Kabels. So können alle Kontakte, Fotos, Musik, Filme, TV-Sendungen, Anwendungen und mehr mit einem Mac oder PC abgeglichen werden. Alle Anwendungen und Inhalte, die mit iPad aus dem App Store, dem iTunes Store und dem iBookstore geladen wurden, werden automatisch mit ihrer iTunes Bibliothek synchronisiert, sobald iPad das nächste Mal mit dem Computer verbunden wird.

Das brillante 9,7″ Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung des iPad nutzt IPS-Technologie, um frische, klare Bilder und konsistente Farben über einen nahezu maximalen Betrachtungswinkel von 178 Grad zu liefern. Das hochgradig präzise, kapazitive Multi-Touch Display ist unglaublich exakt und reaktionsschnell, ob beim Blättern durch Webseiten oder beim Spielen. Die intelligente “Soft”-Tastatur, erstmals mit dem iPhone eingeführt, macht sich das größere Display des iPad zunutze, um eine Tastatur im Maßstab von nahezu 1:1 zu bieten. Das iPad lässt sich außerdem mit dem neuen iPad Keyboard Dock mit einer traditionellen Tastatur in Normalgröße verbinden.

iPad wird von A4, dem System-on-a-Chip der nächsten Generation von Apple, angetrieben. Der neue A4 Chip wurde von Apple entworfen und bietet eine außergewöhnliche Prozessor- und Grafikleistung in Kombination mit einer langen Batterielaufzeit von bis zu zehn Stunden. Apples Weiterentwicklung bei chemischen Prozessen und der Adaptive Charging Technologie ermöglichen bis zu 1.000 Ladezyklen ohne signifikante Einbußen der Batteriekapazität über eine typische Lebensdauer von fünf Jahren.

iPad gibt es in zwei Varianten – eine Version mit WLAN und eine sowohl mit WLAN als auch 3G. iPad integriert neueste 802.11n WLAN-Technologie und die 3G-Modelle unterstützen Geschwindigkeiten von bis zu 7,2 Mbps in HSDPA Netzwerken. Apple und AT&T haben bahnbrechende 3G Pre-Paid Datentarife mit einfacher ,on-device’ Aktivierung und Verwaltung für iPad angekündigt.

Im Sinne der Fortführung von Apples Engagement umweltverträgliche Produkte zu entwerfen und zu kreieren, besteht jedes iPad Gehäuse aus hochgradig recycelbarem Aluminium und kommt standardmäßig mit einem energieeffizienten, LED-hintergrundbeleuchteten Display, das quecksilberfrei und aus arsenfreiem Glas hergestellt ist. iPad beinhaltet keine bromhaltigen Flammschutzmittel und ist vollständig PVC-frei.

Apple hat heute ein neues Software Development Kit (SDK) für iPad veröffentlicht, mit Hilfe dessen Entwickler großartige neue Anwendungen erstellen können, die die Fähigkeiten des iPad nutzen. Das SDK enthält einen Simulator, der es Entwicklern ermöglicht ihre iPad Apps auf einem Mac zu testen und zu ,debuggen’. Außerdem können Entwickler Universal Applications erstellen, die auf iPad, iPhone und iPod touch laufen.

iPad ist weltweit ab Ende März als 16GB-Modell für einen Preis von 499 US-Dollar, als 32GB-Modell für 599 US-Dollar und als 64GB-Modell für 699 US-Dollar erhältlich. Die WLAN + 3G-Modelle des iPad werden im April in den USA und ausgewählten Ländern als 16GB-Modell für einen Preis von 629 US-Dollar, als 32GB-Modell für 729 US-Dollar und als 64GB-Modell für 829 US-Dollar verfügbar sein. iPad wird in den USA über den Apple Store, die Apple Retail Stores und den Apple Fachhandel vertrieben. Die internationalen Preise und die weltweite Verfügbarkeit werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Der iBookstore wird in den USA zum Launch verfügbar sein.

Eee PC T91MT

Mit dem Eee PC(TM) T91MT (Multi-Touch) bringt ASUS, der Netbook Pionier und Marktführer in Deutschland und Österreich, ein besonders leichtes Convertible Netbook auf den Markt, das mit einem 180 Grad drehbaren, leicht zu bedienenden Multi-Touch Bildschirm sowie dem brandaktuellen Microsoft® Windows® 7 Betriebssystem ausgestattet ist.

Flüssig lässt sich der berührungsempfindliche 22,6 Zentimeter große Bildschirm bedienen und Bilder komfortabel mit zwei Fingern vergrößern oder verkleinern. Als besonders nützlich erweist sich die eigens von ASUS entwickelte, 3Danimierte “TouchSuite” Benutzeroberfläche. Extra Plus: Für alle TV Liebhaber bringt der Eee PC(TM) T91MT einen integrierten TV Tuner mit. Der wandelbare Neuzugang ist dank seiner kleinen Größe und den leichten 960 Gramm der ideale Begleiter für Geschäfts- und Privatanwender, die einen robusten und mobilen Convertible PC suchen.

Eee PC(TM) T91MT – Mit zwei Fingern die Welt entdecken

Das 8,9 Zoll große, drehbare Multi-Touch Display bringt extra viel Bedienspaß mit. Bilder heran zoomen oder weg zoomen – mit zwei Fingern und einer leichten Berührung des Bildschirms ist das schnell erledigt. Ergänzt wird die Touch-Freude durch die innovative “TouchSuite” Oberfläche des Eee PC(TM) T91MT. “TouchSuite” ist eine von ASUS entwickelte 3Danimierte Benutzeroberfläche, die sich mit einem leichten “Wisch” bedienen lässt und den interaktiven Wechsel zwischen drei unterschiedlichen Anwenderoberflächen ermöglicht. So hat der Nutzer die Wahl zwischen der Microsoft® Windows® 7 Oberfläche für Office Applikationen, dem Touch-Modus für die intuitive Steuerung von Anwendungen über entsprechende Icons sowie dem Widget-Modus, der die Verknüpfung zahlreicher Online Tools mit dem Desktop erlaubt. Gleichzeitig integriert ASUS in seine “TouchSuite” Software eine Reihe an Zusatzfunktionen für extra viel Bedienkomfort. So kann der Anwender über das Programm Foto Fun beispielsweise per Fingertipp Fotos verwalten und bearbeiten. Mit der Memo Funktion lassen sich Notizen virtuell auf den Desktop “kleben” und die IE Toolbar ermöglicht die einfache Bedienung von Webseiten direkt aus dem Internet Explorer heraus.

Mobiler Allrounder mit Pfiff und TV Tuner

Mit den geringen Maßen von nur 225 x 164 x 25,2 ~ 28,4 Millimetern und einem Gewicht von unter einem Kilogramm ist der Neuzugang der ideale mobile Begleiter. Ob bei Zugfahrten oder in der Straßenbahn, in Windeseile lässt sich der Winzling in jeder Tasche verstauen. Der Clou ist sein drehbares Display. Schnell verwandelt sich das Netbook mit nur einem Dreh um 180 Grad in einen digitalen Notizblock. Mit dem mitgelieferten Stylus Stift lassen sich so handschriftlich Notizen anlegen. Für längere Texte oder E-Mails kann der Anwender den Eee PC(TM) T91MT mühelos wieder in ein Netbook verwandeln und die Tastatur verwenden. Für die nötige Leistung sorgen dabei der stromsparende Intel® Atom(TM) Z520 Prozessor, ein Intel® US15W Chipsatz und 1 GB Arbeitsspeicher. Ausreichend Speicherplatz für die neuesten Schnappschüsse oder wichtige Dokumente bietet der robuste 32 GB große SSD Flash Speicher. Außerdem stehen online 500 GB ASUS WebStorage zur Speicherung von beispielsweise Filmen, großen Präsentationen oder der Musiksammlung zur Verfügung. Und für alle mobilen Nomaden, die ihre Lieblingsserie oder das Fußballspiel der Heimmannschaft nicht verpassen wollen, hat ASUS einen TV Tuner integriert.

Spezifikationen Eee PC(TM) T91MT

– Display: 22,6 cm / 8,9 Zoll Touchscreen (WSVGA, Auflösung: 1.024 x 600), LED Backlight, 180° drehbar
– Innovatives Multi-Touch Display – Eingabe per Stift oder Berührung möglich
– CPU: Stromsparender Intel® Atom(TM) Z520 Prozessor (1,33 GHz)
– Chipsatz: Intel® US15W
– Grafik: Intel® GMA 500
– Betriebssystem: Microsoft® Windows® 7 Home Premium
– TouchSuite: ASUS eigene Touchoptimierte Benutzeroberfläche
– Kommunikation via Ethernet: 10/100 MBit/s integriert
– Bluetooth und WLAN 802.11b/g/n integriert
– Arbeitsspeicher: 1.024 MB DDR2 RAM (1 Slot)
– Festplatte: 32 GB SSD
– ASUS WebStorage: 500 GB
– Integrierte 0,3 Megapixel Webkamera
– TV Tuner integriert
– High-Definition Audio Codec, integrierte Stereolautsprecher und Mikrofon
– Schnittstellen: 2 x USB 2.0, 1 x VGA Out, 1 x Audio Out, Micin, RJ-45
– Card Reader: MMC, SD (SDHC)
– Akku: Polymer (3.850 mAh) / 36 Watt
– Gewicht: 960 Gramm
– Abmessungen: 225 x 164 x 25,2 ~ 28,4 mm
– Farbvarianten: schwarz und weiß
– Standard Garantie: 2 Jahre inkl. Pickup & Return Service

Der Eee PC(TM) T91MT ist ab sofort im Fachhandel und in Retailmärkten in Deutschland und Österreich verfügbar. Der empfohlene Verkaufspreis für Deutschland und Österreich beträgt € 499,- inklusive MwSt.